Fummelbox mit Spielmaus "Gustav"

€19,99

inkl. MwSt, inkl. Versand nach DE und AT

Zahlungsmethoden

  • check Tier- und klimaverträgliche Materialien
  • check Kostenfreie Lieferung nach DE und AT
  • check Kauf auf Rechnung möglich
  • Spielspaß: Mit der Fummelbox von Pfotenolymp wird Deine Katze keine Langeweile mehr kennen! Die mitgelieferte Spielmaus "Gustav" und zwei Vollholzkugeln sorgen für besonders hohen und abwechslungsreichen Spielspaß.
  • Gesundheitsfördernd: Dieses Katzenspielzeug sorgt nicht nur für eine optimale Katzenbeschäftigung, sondern fördert auch die körperliche und geistige Gesundheit Deiner Katze.
  • Hochwertig: Das Fummelbrett ist aus natürlichem Sperrholz und ohne Farbstoffe hergestellt. Die Oberfläche kann mit einem feuchten Lappen gereinigt werden. Somit können auch Leckerlies in der Fummelbox versteckt werden.

Gönne Deiner Katze diesen Spaß!

Unser Katzenspielzeug unterstützt den natürlichen Jagd- und Spieltrieb Deiner Katze, fördert die Geschicklichkeit und beugt möglicher Trägheit vor. Tierärzte empfehlen, insbesondere für Wohnungskatzen, viel Bewegung und anspruchsvolle Aktivitäten, um gesund zu bleiben und geistig ausreichend gefordert zu werden.

Wir vom Pfotenolymp haben bei der Entwicklung unserer Fummelbox darauf geachtet, nur besonders hochwertige Materialien ohne potenziell schädliche Chemikalien oder Aromastoffe zu verwenden.

Hersteller Pfotenolymp
Zustand Neu
Inhalt 1 Stück
Netto-Gewicht 600 g
Maße 260×260×80 mm


Customer Reviews

Based on 2 reviews
100%
(2)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
T
Tanjas Terrorzwerge
Nasa findet es lustig

Meine Seelenkatze Nasa findet dieses Fummelbrett zu meinem Erstaunen witzig.
Sie legt sich gern drauf, pennt da auch.
Und sie versucht, die beiliegenden Kugeln und die Maus raus zu holen. Das fällt ihr für meinen Geschmack aber viel zu leicht, das Spielzeug beschäftigt Nasa nicht lange genug.

Material und Verarbeitung sind in Ordnung, das Holz leider nicht geschmeidig wie ich mir gewünscht hätte.

G
Gabriele K.
Stabil, gute Verarbeitung

Die Fummelbox aus Holz für Katzen (oder wie es so lustig auf der Verpackung steht: »Fummelbrett für Katzen aus Holz«) wird in einem stabilen, nett beschrifteten Karton geliefert. Allerdings steht dort, die Box bestehe aus MDF-Holz. Tatsächlich ist es aber Sperrholz, wie es auch in der Online-Produktbeschreibung steht.

Wenn man die Box auspackt, sieht man gleich: Hier wurde sorgfältig gearbeitet. Alle Teile passen aufeinander, nirgendwo gibt es überstehende Ecken oder Kanten. Man hat sogar daran gedacht, alle Ecken zu verrunden, um die Verletzungsgefahr zu bannen und Absplittern zu vermeiden. Genauso überlegt ist die Anordnung der Löcher (die übrigens auch sauber gearbeitet sind): Oben neun, davon eines – das mittlere – mit einer größeren Bohrung , damit auch größeres Spielzeug als das mitgelieferte durchpasst. In den Seiten sind jeweils nur zwei Löcher, was die Sache interessanter macht für Katzen, weil sie ziemlich um die Ecken fummeln müssen.

Die Maße der Box sind: LxBxH ca. 25 x 25 x 7 cm. Für Deck- und Bodenplatte wurde 5 mm dickes Sperrholz verwendet, für die Seitenwände 7 mm. Die Löcher haben einen Durchmesser von 45 mm, außer dem in der Mitte mit 53 mm.

Es liegen 4 Klebepads bei, wie man sie als Anschlagdämpfer für Möbeltüren kennt. Die muss man selbst auf die Rückseite kleben. Ein Tipp: Für bessere Haftung jeweils ca. 1 Minute fest angedrückt halten.

Was die Qualität und Verarbeitung der Box betrifft, gibt es nichts zu bemängeln. Angesichts der Sperrholzpreise stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, zumal es sich um ein in Deutschland gefertigtes Produkt zu handeln scheint; zumindest habe ich nichts Gegenteiliges gelesen.

Zusätzlich zur Box gibt es noch zwei Holzkugeln und eine etwas bizarr aussehende Maus, deren Bauch einen Klettverschluss hat. Befüllt ist sie mit Catnip. Hier hätte man das Catnip in ein Beutelchen tun können, anstatt es lose in die Maus zu füllen. Aber ein wirkliches Problem ist das nicht.

Zum Spielwert: Der ist schwierig zu beurteilen, weil jede Katze anders ist. Unsere beiden Kater haben überhaupt keinen Bock, alleine zu spielen – außer sie jagen sich gegenseitig oder balgen miteinander. Ansonsten wollen sie eher bespaßt werden. Das allerdings lässt sich mit der Box ganz gut machen, indem man Leckerlis reinwirft oder ein Stöckchen etc. immer wieder aus einem anderen Loch hervorlugen lässt. Als reines Beschäftigungsspielzeug fällt die Box bei unseren Katern durch, aber als Spielzeug für gemeinsames Spielen bietet sie interessante Möglichkeiten. Und die Box ist auch stabil genug, dass ein größerer Kater mal von oben draufspringen kann, ohne dass sie gleich zusammenbricht.

Also – einfach ausprobieren. Wer sich die Mühe machen will, kann ja zur Probe erstmal einen kleinen Karton zukleben und ein paar Löcher reinschneiden. Und wenn die Katze Spaß daran zeigt, macht es Sinn, mit dieser Box etwas Stabileres, Dauerhaftes zu kaufen.

Das könnte dir auch noch gefallen:

Kürzlich angesehene Katzenprodukte