USER STORY #2 - Malin, Luna und der perfekte Kratzplatz

User Story #2

Malin, Luna und der perfekte Kratzplatz


von Sain Abedin - 10.Aug 2020

Jeden Tag erreichen uns zahlreiche E-Mails von Euch, darunter Lob, Anregung, Kritik aber zum Großteil Geschichten, schöne wie lustige, aber allesamt unterhaltsam und erzählenswert. Da wir eure Anekdoten für zu schade halten, um sie in unserem E-Mail Postfach versauern zu lassen,  haben wir beschlossen eine neue Blogkategorie einzuführen, nämlich "User Stories".
Hier teilen wir Eure Geschichten (selbstverständlich nur mit Einwilligung!), sodass sich auch andere darüber erfreuen können. Freut Euch auf die zweite Geschichte, sie handelt von Malin und Luna, Wurfgeschwistern, aber nicht im Geiste und der Suche nach einem perfekten Kratzbaum für beide.

Malin und Luna - zwei Geister, ein kratzbaum

Ich bin Franzi und stolze Catmom von Malin und Luna.

Die beiden sind Geschwister aus dem gleichen Wurf und stellen seit mittlerweile acht Jahren unser Leben gewaltig auf den Kopf. Natürlich im positiven Sinne. Wie das bei Geschwistern so ist, könnten auch Malin und Luna nicht unterschiedlicher sein. Das fängt beim Futter an und hört bei den Kratzgewohnheiten noch lange nicht auf. 

Apropos Kratzgewohnheiten… Über die würde ich euch gerne mehr erzählen.


Selbstverständlich haben die beiden einen Kratzbaum, mittlerweile sogar einen Selbstgebauten. Da hat mein Mann sich für die Beiden ordentlich ins Zeug gelegt. Gesägt, geschraubt, gemessen… alles nur um den für uns, und die Katzen, perfekten Kratzbaum zu bauen. Und Luna wetzt sich auch täglich ordentlich die Krallen an den Sisalsäulen. Malin hat das auch schon immer gemacht, aber mit deutlich weniger Enthusiasmus wie seine Schwester.

Als der alte Kratzbaum damals kurz davor war das Zeitliche zu segnen und die Planung des Neuen noch nicht abgeschlossen war, habe ich übergangsweise eine dieser Kratzpappen gekauft. Und siehe da… da war er nun auch bei Malin, der Enthusiasmus und die Leidenschaft zum Krallen wetzen… Nur leider hat es diese Kratzpappe nicht lange gegeben, bis auch sie letztendlich das Zeitliche gesegnet hat. Wir hatten aber das riesige Glück, kurz darauf den Pfotenolymp Katzenspielplatz zu bekommen. Malin war natürlich sofort Feuer und Flamme und hat gleich zu kratzen angefangen. Was mich allerdings gewundert hat, dass er sich sogar für die Bälle in der integrierten Spielschiene interessiert. Normalerweise hat er seinen einen Lieblingsball und da kommt auch nichts anderes ran. Aber irgendwas fasziniert ihn an den Bällen und er verausgabt sich dort immer wieder. Und natürlich nutzt der kleine „Chiller“ die Kratzpappe auch für seine regelmäßigen Pausen und beobachtet von dort aus alles ganz genau.


Damit war die Verwunderung meinerseits aber noch nicht vorbei. Es war gut eine Woche nach dem wir den Katzenspielplatz erhalten und platziert hatten… Ich hörte es mal wieder auf ihm kratzen. Soweit nichts ungewöhnliches. Als ich jedoch um die Ecke schaute, staunte ich nicht schlecht als ich Luna auf dem Spielplatz entdeckte, wie sie sich in vollem Genuss die krallen wetzte und sich auch überhaupt nicht dabei stören ließ. Und was für noch mehr Verwunderung sorgte, dass auch sie ihn kurze Zeit später zu ihrer Chillzone auserkoren hatte. Allerdings muss man dazu sagen, dass Luna größer ist als Malin und deutlich mehr wiegt und der Katzenspielplatz für sie als Liegefläche eigentlich zu klein ist… Das scheint sie aber nicht zu stören, sie genießt es einfach darauf Zeit zu verbringen und nicht von Malin verscheucht zu werden. Das kommt jetzt tatsächlich auch des Öfteren vor… ein kleiner Geschwisterstreit um die Kratzpappe.

Zum Schluss noch eine witzige Anekdote…

Zwar sind im Lieferumfang Gummifüße enthalten, damit der Spielplatz bei Benutzung nicht wegrutscht, wir haben uns allerdings dazu entschieden diese wegzulassen. Warum? Malin findet es super nach einem kurzen Sprint auf den Spielplatz zu springen und ein Stück damit durch die Gegend zu rutschen.


Um es nochmal kurz zusammenzufassen, die beiden Katzen sind glücklich und zufrieden mit ihrem Katzenspielplatz und würden ihn auch unter gar keinen Umständen mehr hergeben. Und da die Katzen zufrieden sind, bin ich es natürlich auch. Deshalb auf diesem Wege nochmal einen herzlichen Dank für diesen wirklich tollen und gelungenen Spielplatz Artikel.

Wir danken Franzi von Everyday.Catlife, für ihre kleine Geschichte.

Falls auch du lustige, spannende oder interessante Erfahrungen mit unseren Produkten gemacht hast, teile sie doch mit uns und unserer Community.